Dorfentwicklung

Viele unserer Projekte und Maßnahmen können nicht isoliert betrachtet werden. Um die soziale und ökonomische Entwicklung nachhaltig zu fördern ist oft ein Bündel von Maßnahmen erforderlich, die in einem partnerschaftlichen und geduldigen Dialog - beispielsweise eingebettet in ein Konzept einer integrierten Dorfentwicklung - mit den Menschen vor Ort erarbeitet werden.

Hier finden Sie Elemente dieser integrierten Dorfentwicklung. 

Erhalt, Erweiterung und Neubau von Dorfschulen

Zu einem guten Start ins Leben gehört ein geregelter Schulbesuch. Schulgebäude aus Holz oder Bambus sind schnell baufällig und nicht mehr witterungsbeständig und oft zu klein für die Anzahl der Kinder.

Sauberes Trinkwasser ist in abgelegenen ländlichen Gebieten keine Selbstverständlichkeit. Dabei ist es die wirkungsvollste Maßnahme zur Gesundheitserhaltung und Arbeitsentlastung von Frauen und Kindern. Sauberes Trinkwasser ist somit eine wesentliche Voraussetzung für die Dorfentwicklung und hat bei den Bewohnern eine hohe Priorität.

Lernen für eine bessere Zukunft

Dorfentwicklung benötigt unterschiedliche Aktivitäten. Die Schulung und Etablierung von Dorfhandwerkern und -dienstleistern sind elementar, um lokale Wirtschaftskreisläufe in Gang zu setzen.

Neben der traditionellen Landwirtschaft etwa auch Seiden Kokons zu produzieren gibt Familien die Möglichkeit, ein solides zusätzliches Einkommen zu erwirtschaften. Andere Sonderkulturen wie Pfeffer und Hibiskus sind ebenso in der Erprobung. 

Kontaktieren Sie uns!

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören! Haben Sie Anregungen, Fragen, Hinweise ...

Kontakt

Unterstützen Sie unsere Arbeit durch Ihre Spende!

Deutsch-Laotische Gesellschaft e.V. | IBAN: DE67120300001020024640
BIC: BYLADEM1001 | DBK – Deutsche Kreditbank AG

Details